Slips verkaufen ohne Gebühr

Die Welt der Erotik ist vielseitiger als je zuvor. Es gibt unzählige Nischen und immer wieder Neues zu entdecken. Das Spiel mit der Lust fesselt Männer und Frauen gleichermaßen. Ein besonderer Fetisch, mit dem sich auch noch leicht Geld verdienen lässt, sind gebrauchte Slips.

Gebührenfrei getragene Slips verkaufen: Die Verdienstmöglichkeit

Tipp zum Verdienst einfach unseren Ratgeber hier lesen.

Viele Männer finden den weiblichen Duft, der sich in getragenen Höschen sammelt, sehr erregend. Einen zusätzlichen Reiz macht es dann aus, wenn Frau den Slip beim Orgasmus getragen hat und entsprechende Flüssigkeit Spuren hinterlassen hat. Für so einen Duftslip sind durchaus viele Männer bereit, Geld zu bezahlen. Aber auch viele Frauen finden die Vorstellung erregend, dass ihr Duft, Männer aufgeilt. Natürlich ist es auch eine Art Bestätigung ihrer selbst. So hat sich ein erotisches Geschäft aufgebaut, bei dem Männer und Frauen, ihre Sehnsüchte befriedigen können. Gerade für Frauen ist das Geschäft, getragene Slips zu verkaufen, besonders prickelnd, da sie dabei völlig anonym bleiben können.

Warum Männen Deinen Slip kaufen: Der Reiz

Inzwischen hat sich ein großer Markt entwickelt, der die Nachfrage an getragener Unterwäsche befriedigt. Es müssen keine Zeitungsannoncen oder sonstige Kleinanzeigen auf normalen Plattformen geschalten werden, sondern es gibt hierfür spezielle online Portale. Männer und Frauen müssen sich nur registrieren und können sich dort finden und ohne Scheu, ihren Fetisch ausleben. Als Frau hast du dabei die Möglichkeit, duftende Höschen völlig anonym zu verkaufen. Anzeige aufgeben und dann nur noch auf Anfragen warten.

Mit Spaß und Erotik Geld verdienen: Verkauf von getragenen Slips

Mit einem Bild, wie du die Unterwäsche trägst, steigerst du die Attraktivität deines Angebots, aber du musst dein Gesicht nicht zeigen. Es reicht ein Bild deiner unteren Partie oder du verdeckst dein Gesicht. Der Preis pro Slip hängt von verschiedenen Faktoren ab wie Tragedauer oder besondere Wünsche des Mannes, du kannst aber mit einem Betrag zwischen 20-50 Euro rechnen. Der Aufwand ist sehr gering, schließlich musst du den Slip nur tragen, was du im Alltag nebenbei erledigst, und dann luftdicht verpackt wegschicken.

Wo man Slips verkaufen kann: Ohne Gebühren Geld verdienen

Slips verkaufen

Natürlich gibt es vielfältige Sonderwünsche nicht nur nach speziellen Höschen. Die Nachfrage nach anderen getragenen Kleidungsstücken steigt ebenfalls. Getragene Socken sind da vermutlich das bekannteste Beispiel. Aber auch getragene BHs oder heiße Dessous können die Fantasie eines Mannes erregen. Besondere Stoffe, sexy Kleidchen und verruchte Negligés – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ebenfalls einen hohen Reiz erzeugen Strapse und halterlose Strümpfe. Da der Duft getragener Unterwäsche mit der Zeit verfliegt, kannst du dauerhaft Männer mit deiner getragenen Reizwäsche beglücken und nebenbei Geld verdienen.

Comments are closed.

Post Navigation