Tag Archives: Amateur Fotos

Geld verdienen mit Amateur Fotos

Für das Geld verdienen mit erotischen Amateur Fotos bedarf es nur wenigen Voraussetzungen. Wichtig ist, dass man sich wohl fühlst und sich gerne erotisch vor der Kamera zeigt.

Eine positive Ausstrahlung und Spaß beim Aktmodellieren sind wichtiger, als ein perfekter Körper. Erotische Amateur Aufnahmen können gute Zuatzeinnahmen neben dem Slip Verkauf sein.

Voraussetzungen um Geld mit Amateur Fotos zu verdienen

Selbstverständlich müssen Frauen und Männer, die erotische Fotos von sich verkaufen möchten, das 18 Lebensjahr erreicht haben. Auch muss die Person, die auf dem Erotikfoto abgebildet ist, ausdrücklich mit dem Verkauf einverstanden sein. Hiervon abgesehen gibt es jedoch keine weiteren gesetzlichen Vorschriften, die es für erotische Fotos zu beachten gilt.

Um mit dem Erotikfoto noch mehr Geld verdienen zu können, schadet es nicht, den ein oder anderen Kurs für Akt-Fotos zu belegen. Immer öfter werden in Großstädten spezielle Veranstaltungen angeboten. Auch an Volkshochschulen können Interessierte immer öfter Kurse für Akt-Fotos besuchen.

Allerdings ist das besondere an den Amateuraufnahmen, dass sie nicht wie aus einem Hochglanzmagazin wirken. Meist handelt es sich bei dem Aktmodell um ein natürliches Mädchen, das direkt aus der Nachbarschaft stammen könnte.

Das besondere an den Bilder ist, dass sie bewusst einfach gehalten sind und in keinem Fall zu professionell wirken sollten.

Amateur Fotos

Erotische Amateur Fotos: Kann man damit wirklich Geld verdienen?

Was man braucht um Amateur Fotos zu machen

Aus diesem Grund ist es selbst mit einer ganz einfachen Digitalkamera möglich. Erotikfotos verkaufen zu können. Wichtig ist nur, dass das Motiv ansprechend ist – egal ob gelernt oder nicht.

Alternativen zum Amateur Foto Verkauf

Wem das Erotikfotos verkaufen noch nicht reicht, der kann sich auch als Webcamgirl probieren. Bequem vom heimischen Sofa aus wird der Körper in Szene geworfen, gestrippt oder der ein oder andere Wunsch eines Mannes erfüllt. Wie weit dabei gegangen wird, um Geld verdienen zu können, liegt jeder Frau frei.

Wer lediglich ein wenig Brust zeigen möchte, ist genauso gefragt, wie eine leidenschaftliche Stripperin. Auch mit dem Verkauf von getragenen Slips lässt sich als Amateur problemlos Geld verdienen. Allerdings sollten Frauen kein Problem damit haben, einem Mann ein solch privates Kleidungsstück wie Unterwäsche oder Socken zu verkaufen und ihn an ihrem sehr intimen Geruch teilhaben zu lassen.

Verdienst: Wie viel Geld kann man mit erotischen Amateur Fotos verdienen

Wie viel Geld mit dem Erotikfotos Verkaufen verdient werden kann, hängt von der Plattform, den jeweiligen Bildern und der Menge an Verkäufen ab. Oftmals kann ein Aktmodell bei Kleinanzeigen einen höheren Preis verlangen, da die direkte Konkurrenz nicht so groß ist.

Allerdings wird die Anzeige auch von weniger Menschen gesehen als beispielsweise im Internet. Je ausgefallener das Motiv, da beispielsweise ein bestimmter Fetisch bedient wird, desto mehr Geld kann ein Amateur hierfür verlangen. Ein Aktmodell sollte sich seines Preises bewusst sein und sich nie unter Wert verkaufen. Grundlegend ist jedoch zu sagen, dass von einem Nebenverdienst bis zum Hauptverdienst alles möglich ist.

Wo man erotische Amateur Fotos verkaufen kann

Die leichteste Möglichkeit, erotische Fotos zu verkaufen, ist das Internet. Zahlreiche Portale bieten professionelle Umgebungen, um gegen eine geringe Gebühr die Akt-Fotos einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Wer lieber unabhängig arbeiten möchte, für den bieten sich für den Erotikfoto Verkauf Kleinanzeigen an. Einziger Nachteil: Wer in einer örtlichen Zeitung inseriert, muss damit rechnen, dass Freunde und Bekannte sich als Käufer entpuppen. Wer hiermit jedoch kein Problem hat und zu seinen Bildern steht, wird viel Geld verdienen.