Tag Archives: Fetisch

Mit Geldsklaven und Zahlschweinen Geld verdienen

Es ist schwierig, hier genaue Definitionen zu formulieren. Der Geldsklave jedenfalls ist im heutigen Strafrecht noch kein Begriff.

Voraussetzungen zum Geld verdienen mit Geldsklaven

Wie bei jeder Form käuflicher oder auch freiwilliger Liebe ist auch hier zunächst erlaubt, wozu beide Seiten einvernehmlich bereit sind, sofern nicht einer der Beteiligten dabei zu Schaden kommt. Hier sieht der Gesetzgeber allerdings den körperlichen Schaden vor. Verboten im juristischen Sinn ist diese lukrative Form der Sexualität ohne Sex also nicht.
Eine FSK im eigentlichen Sinne gibt es natürlich nicht. Erfahrene Teilnehmerinnen tauschen sich mit Sicherheit ebenso aus wie die männlichen und zahlenden Pendants. Wie genau der Zahlungsverkehr abgewickelt wird, obliegt den Beteiligten. Legal ist eine Überweisung einer Person an eine andere Person auf jeden Fall. Wie dies zu versteuern ist, muss geregelt werden: Eine Schenkung etwa ist etwas Anderes als ein Gehalt.

Geldsklave und Geldherrin

Geldfetisch: Geldherrinnen und Zahlschweine

Wie wird man Geldherrin eines Geldsklaven

Den Ausbildungsberuf der Geldherrin gibt es noch nicht. Sicher gibt es aber Möglichkeiten, sich auf das vorzubereiten, was ein solcher Beruf mit sich bringen wird: Als Geldherrin wirst Du gebrauchte Slips verkaufen, Duftslips produzieren und Deinen Muschiduft einem fremden Menschen zur Verfügung stellen. Immerhin ist das weitaus besser als in einem Bordell zu arbeiten oder am frühen Morgen in einer Bahnhofsbäckerei Brötchen zu verkaufen. Es ist zudem erheblich besser bezahlt.
Allerdings gibt es Kurse von Profis und sogar eine Schule. Diese zu besuchen ist sicher sinnvoll, da Geldsklaven enorm viel Geld abwerfen können.
Merke: Du solltest nie einen Kunden verprellen, daher ist es im Wortsinne Gold bzw. Goldene Kreditkarte wert, einen entsprechenden Kurs zu besuchen.

Alternativen zum Nebenjob als Geldherrin oder Geldsklave

Im Bereich Fetisch oder Wäschefetisch ist die Abgründigkeit der Menschheit unüberschaubar groß. Wenn Du also keine Geldherrin sein möchtest, gibt es Alternativen. Im Japan des vergangenen Jahrhunderts gab es Automaten für gebrauchte Teenager-Slips. Diese bizarre Episode ist vorbei und hat hier nie Einzug gehalten.
Allerdings kannst Du zum Beispiel als geldherrin Amateur Strips Geld verdienen. um hier möglichst viel Geld aus dem Geldsklaven zu ziehen, ist es wichtig, dass Du nie zuviel zeigst. Zieh etwa den BH aus und drehe Dich dann aber um, so dass er nur den Rücken sieht.

Wie viel kann man mit Geldsklaven verdienen?

Das ist natürlich nach oben offen. Finde einen Milliardär, lasse ihn zappeln und nimm ihm seine Goldene Kreditkarte ab…
Am Besten wäre es, Du besuchst einen Kurs, wo Du auf Kolleginnen triffst. Es ist nie gut, alleine den Preis bestimmen zu wollen.
Es kam allerdings schon vor, dass der Sklave am Ende seine gesamten Immobilien überschrieben hat.

Wo findet man Geldsklaven?

Vermutlich überall. Sinnvoll sind aber Inserate in Zeitungen (Solventer Herr etc),. Oder gib selbst ein Inserat auf, wobei das Wort „Geldherrin“ sicher nicht ideal ist. Oder besuche am Besten einen Kurs, denn da wirst Du Menschen traffen, die wissen, wie das geht.