Tag Archives: Getragene Kleider

Kleider verkaufen

Der besondere Duft, den getragene Kleidung mit sich bringt, ist für viele Männer von enormen Wert. Liebhaber duftender Wäsche verzehren sich nach dem lieblichen Duft von Damen, denn mit den Körperflüssigkeiten, die sich in den Fasern der getragenen Wäsche sammeln, befinden sich Pheromone, die sich direkt auf das Lustzentrum des Mannes auswirken.

An wen man Kleider verkaufen kann

Dieser besondere Reiz, dem fast alle Männer unterlegen sind, wird oft befriedigt, durch den Kauf vom Wäsche, die getragen und in diesem Zustand an den Mann verkauft wird. Der Käufer ergötzt sich daheim am Duft der ihm unbekannten Dame und findet seine Befriedigung beim riechen am feuchten Slip. Dieser einzigartige Duftcocktail regt die Phantasie und Lust des Duftliebhabers. Für Damen eine gute Chance getragene Kleider verkaufen zu können.

Getragene Kleider online verkaufen

Kleider verkaufen

Idee zum Geld verdienen: getragene Kleider im Internet verkaufen

Für Damen, die als Verkäuferin feuchte Höschen und getragene Unterwäsche verkaufen möchten, kann der Verkauf als eine lukrative Einnahmequelle betrachtet werden. Doch wer seine Duftslips und Kleider verkaufen will, der muss sich auf eine harte Konkurrenz einstellen, denn der Markt an Anbieterinnen ist groß. Kam der Duftfan damals nur sehr schwer an Duftslips und gebrauchte Kleider, so bieten mittlerweile zahlreiche Portale diesem Fetisch einen Markt.

Auch über reguläre Internetseiten können Anbieterin und Käufer zusammentreffen um den Verkauf von feuchten Höschen zu besiegeln. Wer mit Erfolg seine Kleider verkaufen will, der sollte sich aus der Masse hervorheben. Ein interessantes, erotisches Profil in den entsprechenden Portalen und frivole Geschichten, die den Einsatz der angepriesenen Ware „dokumentieren“ können den Erlös beim Kleider verkaufen steigern.

Geld verdienen mit getragenen Kleidern

Der schnelle Verdienst für täglich benutzte Alltagskleidung lockt natürliche viele Damen an. Da man ohnehin tagtäglich Unterwäsche trägt, ist die Versuchung groß, feuchte Slips mit größtmöglichen Gewinn zu verkaufen. Doch wer denkt, das ganz große Geld zu machen, wenn man seine Kleider verkaufen kann, der muss wissen, dass es sich zwar rentiert, eine Anhängerschaft des ganz eigenen und unverkennbaren Duftes zu haben, aber der Weg muss zunächst bestritten werden.

Kleider zum Verkauf anbieten

Feuchte Höschen, gebrauchte Kleider und Co lassen sich am Besten zu Beginn der Karriere mit einem kleinen Beitrag verkaufen. 10 Euro pro Slip liegt in einem guten Preisverhältnis, wenn es um die Akquise von neuen Kunden geht,. Wenn man sich erst mal eine Anhängerschaft erarbeitet hat, kann der Preis eines feuchten Höschen steigen, denn Liebhaber spezieller Gerüche brauchen Nachschub, denn der Duft lässt sich in getragenen Kleidern leider nicht konservieren, er verfliegt mit der Zeit.

Fazit:

Während manche Männer ausschließlich scharf auf feuchte Höschen sind, die gerne auch nach Wunsch mit Körperflüssigkeiten veredelt werden können , um so einen höheren Preis für die getragene Kleidung zu erzielen, lieben manche Fetischisten den Duft an getragenen Socken. Auch Strumpfhosen aus bestimmten Materialien wie Nylon oder auch Baumwolle findet seine Liebhaber.

Gesamtfazit:

 

Wer sich einmal für den besonderen Duft einer Frau interessiert, der wird der Verkäuferin nicht nur feuchte Höschen, sondern auch gebrauchte Kleider jeglicher Art abkaufen. Getragene Unterwäsche werden gerne auch verkauft, um sich an der Lust der Männer zu laben. Aus welchen Gründen auch immer, gebrauchte Kleider verkaufen kann beiden Seiten Befriedigung verschaffen.