Was kann man alles zu Geld machen?

Getragene Slips & more: Was lässt sich über das Internet verkaufen?
Die Nachfrage an getragenen Höschen ist groß und wird erwartungsgemäß weiter steigen. Immer mehr Männer trauen sich, zu ihrem Fetisch zu stehen und sich nach entsprechenden Utensilien für ihren erotischen Kick umzusehen. Daher werden zukünftig auch immer mehr Waren und Artikel aus diesem Gewerbe, sich über Käufer freuen können.

Für Geruchsfetischisten sind getragene Slips immer noch der Verkaufsschlager. Die Tragedauer variiert und wird mit jeder Kundin individuell verhandelt. Verkauft werden können Strings, Pantys oder Slips.
Geruchsfetischisten kaufen aber auch andere Gegenstände und Kleidungsstücke, wie beispielsweise getragene Nylonstrumpfhosen oder benutzte Socken. Oft haben Kunden auch sehr ausgefallene Sonderwünsche wie Slips mit Urin oder Menstruationsblut. Jede Verkäuferin entscheidet selbst, was sie anbieten möchte. Eher seltener sind hier getragene Schuhe, Röcke oder Hosen.

Oftmals kaufen Kunden, die gebrauchten Slips in Kombination mit anderen getragenen Kleidungsstücken. Häufig zusammen verkauft werden getragene Slips mit benutzten BH’s. Selbst benutzte Hygieneartikel oder gebrauchtes Sexspielzeug wie Vibratoren werden auf diesem Wege gekauft bzw. verkauft. Viele Vorlieben können so befriedigt werden. Damit gute Nebeneinkünfte erzielt werden, sollten alle, die getragene Höschen anbieten, auch über den Verkauf weiterer Artikel nachdenken.

Comments are closed.

Post Navigation

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Datenschutzerklärung